Bilder-Galerie-Plugins für WordPress

Früher oder später soll ein Blog auch Bilder enthalten. Wenn es ein paar mehr Bilder sind, dann macht es durchaus Sinn, diese nicht nur in normalen Beiträgen aneinanderzureihen, sondern in einzelnen Galerien zu verwalten. Dafür bietet WordPress in der Standardvariante keine Lösung, aber es gibt ja die Erweiterungsmöglichkeit über WordPress-Plugins, die extra für diesen Zweck erstellt wurden.

Die meisten Plugins haben einen sehr unterschiedlichen Funktionsumfang, um ein komfortables Arbeiten zu gewährleisten, sollte jedoch eine gewisse Grundausstattung zu einem Bilderverwaltungs-Plugin gehören, wie zum Beispiel die automatische Größen-Anpassung anhand der Konfigurations-Vorgaben.

wünschenswerte Anforderungen an ein Galerie-Plugin:

  • jedes Bild unter einer eigenen URL abrufbar
  • Bilder hochladen per Einzelbild-Upload oder zip-Archiv
  • automatische Anpassung der Größe hochgeladener Bilder anhand von Konfigurationsoptionen
  • automatische Erstellung von Vorschaubildchen
  • optionale Bildunterschrift (die dann auch als Seitentitel verwendet werden sollte)
  • komfortable Einbettung der Bilder in Beiträge und optionale Verlinkung mit der Bild-/Galerie-Seite
  • optionale Eingabe von Tags pro Bild und pro Galerie
  • Einbindung der Galerie-relevanten JS- und CSS-Files nur auf Galerie-Seiten
  • Kommentar-Funktionalität für Bilder

Einige Galerie-Plugins habe ich ausprobiert. Die folgenden beiden haben mir bisher am besten gefallen, auch wenn die in meinen Augen noch nicht das Optimum darstellen:

MyGallery: Ein einfaches Plugin zur Verwaltung von Bildern. Es bietet etliche Konfigurations-Optionen (wie Bildbreite oder Sortierung) und deckt die meisten der oben genannten Punkte ab. Für jede Galerie muss eine eigene (leere) Seite angelegt werden. In diese wird dann ein spezielles Galerie-Tag eingefügt. Weitergehende Features lassen sich für das jeweilige Projekt implementieren, da die Software unter der GPL steht.

WPG2 (WordPress Gallery2): WPG2 ist ein WordPress-Plugin, mit dem die Einbettung einer Gallery2-Installation in die eigene WordPress-Seite möglich ist. Gallery2 ist eine recht umfangreiche Online-Bilderverwaltung, die sehr viele Möglichkeiten zur Anpassung bietet und eine große Community hat (Tutorial zur Installation). Diese wird einfach eingebettet in die WordPress-Installation. Obwohl ich die WordPress/Gallery2-Kombination für etwas überdimensioniert bei vielen Anwendungsfällen halte, stellt aber eindeutig die „professionellere“ Lösung dar.

Weiterhin kann man in der seitenlangen Liste frei verfügbarer WordPress-Plugins zum Thema Bilder stöbern, was allerdings eine sehr zeitraubende Aufgabe ist, da man ja bei den meisten Plugins erst nach dem Ausprobieren weiß, ob es den eigenen Anforderungen entspricht.

Grundsätzlich stelle ich mir die Installation eines Galerieplugins so einfach vor, wie die eines jeden anderen Plugins. Maximal noch die Anpassung der Schreibrechte auf das Bilderverzeichnis sollte dem Nutzer abverlangt werden.

Mit welchen WordPress-Plugins für Galerie-Funktionalität habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

Gabriel arbeitet seit 2003 als selbständiger Webentwickler und Berater. Er ist am einfachsten per E-Mail unter gabriel [ät] suralin.de zu erreichen. Außerdem freut er sich über Kontaktanfragen auf Twitter und Facebook.

One thought on “Bilder-Galerie-Plugins für WordPress

  • Ich habe die Widgets von YooTheme ausprobiert. So nett sie auch aussehen, sie sind recht schwierig zu programmieren. Für die gedachte Übergabe und anschl. Selbstredaktionierung des Bestellers der Site undenkbar.

    Viel zu viele Parameter müssen berücksichtig und an verschiedenen Stellen eingesetzt werden.
    Dann habe ich NextGallery getestet, aber auch hier muss man sich komplizierte Parameter merken, die man dann im Text der Artikel unterbringt. Das kann ein normaler Anwender nicht.

    Eine wirklich leichte Einbindung habe ich in WordPress noch nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.